CD Empfohlen

A trebles voice

A trebles voice - Cover
KAC:
Verpackung: Jewelcase

Knabenchöre am Dom zu Salzburg

Ein interessantes Problem ist die Benennung der Knabenchöre am Dom zu Salzburg.
Momentan sind folgende Bezeichnungen bekannt:

Salzburger Domkapellknaben  [-1803]
Salzburger Domsingknaben
[1813-1901], [1970er]
Dom-Sängerknaben [1960 - 1961]

 

Leider ist die zeitliche Abgrenzung schwierig, da man sich dazu der Bezeichnungen in Publikationen bedienen muß.
Es tauchen immer wieder noch nicht berücksichtigte Publikationen auf, die dann Anpassungen notwendig machen.

Überlegungen zur Eignung von Tonträgerhüllen als Quelle

Problem: Von vielen Knabenchören haben wir heute nur noch bedruckte Tonträgerhüllen als Artefakte.
Diese Tonträgerhüllen waren nie als historische Quelle gedacht und sie sind deshalb oft nicht genau datierbar. Auch ist oft nicht bekannt ob es sich um stehende Chöre oder evtl. um Chöre für eine Produktion (Projektchor) handelt.

Trotzdem kann man Tonträgerhüllen als Existenzbeweis verwenden. Wenn der Chor selber abgebildet ist, lassen sich oft zumindest Hypothesen zur Entstehungszeit des Tonträgers aufstellen und damit zur Existenzzeit des Chores. Soweit es sich um Produktionen von Labeln und nicht um Eigenproduktionen handelt ist evtl. auch das Label zur zeitlichen Eingrenzung geeignet.

Pariser Sängerknaben

Der Begriff Pariser Sängerknaben ist nicht eindeutig. Es werden damit im deutschen verschiedene französische Knabenchöre bezeichnet.

z. B. Les petits Chanteurs de Championnet, Les Petits Chanteurs de Saint-Laurent, Les petits Chanteurs de Nogent sur Marne

Mussikknabenhaus

Das Mussikknabenhaus finden wir in einem Typoscript von Walter Senn er bezeichnet es auch als das Nikolaihaus 1117. Wärend wir die Bezeichnung Mussikknabenhaus bisher sonst nirgens finden ist ein Nicolaihaus auch Anderweitig bekannt. Es weude 1783 von den Jesuiten aufgehoben.1118

Quellen

1117 Senn Walter, Nachrichten zur Musikpflege im ehemaligen Zisterzienserstift Stams, Typoscript, Univ. Wien, S.91.
1118 Schnell Eugen, Sanct Nicolaus, der heilige bischof und kinderfreund, sein fest und seine gaben gaben, Brünn, 1883, S. 63.

 

Kapellhaus

Ein Kapellhaus ist eine Einrichtung zum Unterhalt von Kapellknaben. Meist durch ein Kloster oder Diözese betrieben. Es dürfte von der Funktionalität her einer Musikschule mit Internat entsprechen.
Bekannt sind solche Einrichtungen u. a. aus Hall, Augsburg und Salzburg.

Unterkategorien

Die in dieser Kategorie angezeigten Artikel, beruhen auf Beobachtungen. Auf Grund der bisher gefundenen und gelisteten Knabenchöre, d.h. aber auch, dass es Abweichungen geben kann die nur nicht bekannt sind oder noch nicht bekannt sind.

Seite 1 von 10

CD zuletzt archiviert

Peter Maxwell Davies

Cover - Peter Maxwell Davies
KAC:
Verpackung: Jewelcase

Chorkleidungs Sammlung

 

Für eine Ausstellung benötigen wir 20 original Choroutfits,
aus unserer eigenen Sammlung.

Stand: 23.04.2021 wir benötigen noch:

6

Wer helfen kann bitte uns kontaktieren.

Free Joomla! template by L.THEME

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of this site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

  I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk